Haus der Stiftung

Home > Haus der Stiftung > Haus der Stiftung

Ein Zuhause für die Stiftung

Nach einer Suche, die fast zwei Jahre dauerte, hat die Stiftung nun den idealen Ort für das eigene Haus und ihre Projekte gefunden.

Es handelt sich um die ehemalige Jugendherberge Figino-Barbengo (Lugano), die etwa sechzig Jahre lang von der Schweizerischen Stiftung für Sozialtourismus verwaltet wurde.

In diesen Gebäuden, die komplett restauriert werden, wird ein B&B mit etwa dreißig Zimmern, die über private Duschen und WC verfügen, seinen Platz finden, eine Snack-Bar/Caffetteria, eine Postagentur und verschiedene Mehrzweckräume sowie ein Skulpturen-Garten mit Blumen und Gemüseanbau. 

Das B&B wird etwa von Ostern bis Ende Oktober in Betrieb sein, also in der Tourismus- und Kongresssaison, während es von November bis Ostern den Theaterensembles und anderen Künstlern zur Verfügung stehen wird, damit sie in Residenz arbeiten können werden.

Die Struktur wird das ganze Jahr geöffnet sein und die interessante Sache ist, dass es gleichzeitig Gäste und Künstler, im Rahmen der Verfügbarkeit, anwesend sein werden, was für beide sicher sehr bereichernd sein wird.

Das Zusammenleben von Touristen und Künstlern wird vielmehr die Besonderheit dieses Ortes sein und ist als Wertschöpfung zum Aufenthalt der einen und anderen Seite zu sehen.

Das Ziel der Stiftung ist es, auf nationalem und internationalem Niveau zu arbeiten, so dass dieser Ort der Schöpfung auch zu einem Treffpunkt und Austausch zwischen verschiedenen Sprachen und Produktionsstätten wird, so dass neue und motivierende künstlerische Projekte und Mitwirkungen entstehen können. Wir denken an eine Art Melting-pot, bei dem die gemeinsame Sprache Kunst, Leidenschaft und Schöpfung ist!

Entsprechend der Philosophie der Stiftung, das künstlerische Wachstum junger Talente - auch anderer Disziplinen - zu unterstützen, haben wir ferner an ein Projekt gedacht, das lokale und nationale Künstler betrifft, die am Anfang ihrer Karriere stehen und die im Garten der Skulpturen und Werke ihre Arbeiten in einer gemeinschaftlichen Ausstellung vorstellen können.

Unsere Idee ist es, auch jungen Landschaftsgärtnern die Möglichkeit zu geben, einen Blumengarten, einen Gemüsegarten zu entwerfen und die vorhandenen, jahrhundertealten Bäume durch einen Pfad zu würdigen, bei dem alle Sinne im Kontakt zur Natur berührt werden.

Nun beginnt die Projektphase und die Suche nach einer Finanzierung; die Eröffnung ist für das Jahr 2022 geplant.

Falls Sie weitere Informationen wünschen, können Sie verschiedene Interviews mit der Präsidentin Claudia Lombardi hier herunterladen.

Karma Krew - "Ciao Felicia" (2018)

Musical video filmed at Càsoro.