Gemeinnützigkeit

Home > Stiftung > Gemeinnützigkeit

Die Stiftung Claudia Lombardi für das Theater wurde auf Wunsch ihrer Gründerin ins Leben gerufen, um ihrer Leidenschaft für Theater, zeitgenössischer Dramaturgie und der Arbeit mit jungem Nachwuchs eine konkrete Form zu geben. Ausserdem sollen  Projekte wirkungsvoll unterstützt werden, denen eindeutig oder potentiell eine hohe Qualität hinsichtlich Inhalt, Vorbereitung und Talente zugesprochen wird.

Die Stiftung hat eine No-Profit Struktur mit dem Hauptziel, das künstlerische Wachstum von Theaterensembles, die aus professionellen Künstlern unter 35 Jahren bestehen, zu unterstützen.

Durch jährliche Ausschreibungen möchte die Stiftung zu Kreativität und innovativen Ideen ermutigen und besonders originelle Projekte auszeichnen, die es wagen, auch unbequeme Themen und Argumente aufzugreifen, ohne sich anzumassen, Lösungen zu finden, sondern offen darüber zu sprechen und den Dingen durch die Sprache der zeitgenössischen Dramaturgie, einen Namen zu geben.

Diese Ensembles sollen nachdrücklich unterstützt werden, vor allem durch das Engagement massgebender Experten dieses Sachgebiets, die bereit sind, die Arbeiten in wichtigen Schlüsselphasen zu begleiten.

Persönliche und berufliche Erfahrungen, die die Mitglieder des Stiftungsrates gesammelt haben, zeigen, dass jungen Künstlern und ihren Projekten oftmals ernsthafte, sachkundige, massgebende und vor allem uneigennützige Gesprächspartner fehlen, mit denen ein konstruktiver Vergleich angeknüpft wird, um die eigene Arbeit aufzubauen, zu korrigieren und weiterzuführen.

Das zweite ehrgeizige, aber ebenso wichtige Ziel ist die Verwirklichung eines Theaterzentrums,  in dem das künstlerische Schaffenswerk ein zu Hause findet, ein zeitlich begrenztes Quartier, das den gleichen Zielen, dem Wachstum im Rahmen gegenseitiger und erprobter künstlerischer Genugtuung, zuträglich ist.

Ein gut strukturiertes Projekt, dessen Aufbau sich über einen mehr oder weniger langen Zeitraum erstrecken wird und sich daher Schritt für Schritt verwirklicht, um den Bedürfnissen junger Ensembles und allen Künstlern der Region möglichst nahe zu stehen.

Die Stiftung Claudia Lombardi für das Theater wurde auf Wunsch ihrer Gründerin ins Leben gerufen, um ihrer Leidenschaft für Theater, zeitgenössischer Dramaturgie und der Arbeit mit jungem Nachwuchs eine konkrete Form zu geben. Ausserdem sollen  Projekte wirkungsvoll unterstützt werden, denen eindeutig oder potentiell eine hohe Qualität hinsichtlich Inhalt, Vorbereitung und Talente zugesprochen wird.

Die Stiftung hat eine No-Profit Struktur mit dem Hauptziel, das künstlerische Wachstum von Theaterensembles, die aus professionellen Künstlern unter 35 Jahren bestehen, zu unterstützen.

Durch jährliche Ausschreibungen möchte die Stiftung zu Kreativität und innovativen Ideen ermutigen und besonders originelle Projekte auszeichnen, die es wagen, auch unbequeme Themen und Argumente aufzugreifen, ohne sich anzumassen, Lösungen zu finden, sondern offen darüber zu sprechen und den Dingen durch die Sprache der zeitgenössischen Dramaturgie, einen Namen zu geben.

Diese Ensembles sollen nachdrücklich unterstützt werden, vor allem durch das Engagement massgebender Experten dieses Sachgebiets, die bereit sind, die Arbeiten in wichtigen Schlüsselphasen zu begleiten.

Persönliche und berufliche Erfahrungen, die die Mitglieder des Stiftungsrates gesammelt haben, zeigen, dass jungen Künstlern und ihren Projekten oftmals ernsthafte, sachkundige, massgebende und vor allem uneigennützige Gesprächspartner fehlen, mit denen ein konstruktiver Vergleich angeknüpft wird, um die eigene Arbeit aufzubauen, zu korrigieren und weiterzuführen.

Das zweite ehrgeizige, aber ebenso wichtige Ziel ist die Verwirklichung eines Theaterzentrums,  in dem das künstlerische Schaffenswerk ein zu Hause findet, ein zeitlich begrenztes Quartier, das den gleichen Zielen, dem Wachstum im Rahmen gegenseitiger und erprobter künstlerischer Genugtuung, zuträglich ist.

Ein gut strukturiertes Projekt, dessen Aufbau sich über einen mehr oder weniger langen Zeitraum erstrecken wird und sich daher Schritt für Schritt verwirklicht, um den Bedürfnissen junger Ensembles und allen Künstlern der Region möglichst nahe zu stehen.

Download

Statut


Contact

Associazione Amici di Càsoro
Via Càsoro 2
6918 Lugano-Figino

amici@fondazioneteatro.ch
www.fondazioneteatro.ch
Telephone: +41 91 995 11 28
Contact person: Margherita Albisetti (Mo-Thu 9:00 – 16:00)
 

 

Executive Committee
 

PRESIDENT
Markus Otz

Business Diploma, Fine Arts Degree, specialization in painting (2000), adult educator.

Art director with own laboratory for visual and fine plastic-arts for over 30 years, long experience in television, cinema, set design, as well as in the social assistance field.

He currently works predominately in cinema as a screenwriter and filmmaker, with his own production company covering everything from screenwriting to directing and final production.

 

 

 

SECRETARY

Vacant

 

 

 

 

MEMBER
Claudio Tornieri

From 1994 to 2017, museum technical assistant for various institutions and private art galleries.

Since 2018, Facility manager, Event preparation, for the Fondazione Claudia Lombardi per il teatro.
 

 

 

 

 

AUDITOR
Santi Vege

Diploma in architecture ETH OTIA , 1995, post-graduate work at the Polytechnic Institute in Zurich in the area of Cooperation and Development Studies.

From 1996 to 2015, she worked for the Swiss Federal Department of Foreign Affairs (FDFA) within the Swiss Agency for Development and Cooperation (SDC), regionally responsible for the realization of Swiss aid and cooperation programs in crisis zones. She worked and lived principally in the Balkan states and in the middle-East until 2010, whenre she transferred to Bern, responsible for SDC programs in the countries of the former Soviet Union.

In 2015, she left the FDFA and now resides in Minusio where she is once again working as an independent architect.

 

 

AUDITOR
Yvette Bjerke

Born and raised in Barbengo, married to Jon, mother of Valentina. Active collaborator for the events organized by the Fondazione Claudia Lombardi per il teatro.

Business degree, active from 1973 to 2019 in the banking sector, various client responsibilities.